(c) Alexander Gumz

Gruppenbild / © Alexander Gumz

Andreas BülhoffAndreas Bülhoff geboren 1987 im Ruhrgebiet, lebt derzeit in Köln. Textredakteur beim Magazin für Literatur und Photographie Der Greif und den randnummer literaturheften. Veröffentlichungen von Gedichten in Zeitschriften und Anthologien, u. a. Lyrik von Jetzt 3, STILL und DISPLEJ.eu. Zuletzt erschien Voxel Poem in der Spacecraft Press. Derzeit Promotion zur experimentellen Poesie am Kolleg für Gegenwartsliteraturforschung Schreibszene Frankfurt.
Martina HefterMartina Hefter, geboren 1965 in Pfronten/ Allgäu, lebt als Dichterin und Performancekünstlerin in Leipzig. Sie veröffentlichte die Gedichtbände „Nach den Diskotheken“ (kookbooks, 2010), „Vom Gehen und Stehen. Ein Handbuch“ (kookbooks, 2013) und zuletzt den Essay „Tanzen“ ( Verlagshaus Berlin, 2014). Ihr letzten performativen Arbeiten waren “Two Minutes To Tomorrow”, gemeinsam mit der Künstlergruppe Bewegungsschreiber in Leipzig, sowie “Writing Ghosts”, eine performative Installation innerhalb des Projekts “Step-Text” am LCB Berlin (beide 2015). Martina Hefter war Gastdozentin am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und unterrichtete Performance und Tanz am Institut für Literarisches Schreiben in Hildesheim. Sie ist Mitglied der 2015 gegründeten Performancegruppe “Kollektiv ♠ 7” in Leipzig.
Georg LeßGeorg Leß, geboren 1981 in Neheim, lebt in Berlin. Veröffentlichungen von Gedichten, Erzählungen und Essays in Zeitschriften und Anthologien (u.a. Edit, Lichtungen, karawa.net, Gegenstrophe, Jahrbuch der Lyrik). 2013 Arbeitsstipendium des Berliner Senats. 2014 GWK-Förderpreis. Einzelveröffentlichung: Schlachtgewicht. Gedichte (parasitenpresse).


schultens_kleinKatharina Schultens, geboren 1980 in Rheinland-Pfalz, lebt in Berlin-Kreuzberg. 1999-2006 Studium der Kulturwissenschaften in Hildesheim, St. Louis und Bologna. Sie arbeitet seit 2006 an der Humboldt-Universität zu Berlin, seit 2012 ist sie Geschäftsführerin der School of Analytical Sciences Adlershof.

Zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik in Zeitschriften (u. a. randnummer, ostragehege, bella triste, Sprache im technischen Zeitalter) und Anthologien seit 1998. Außerdem erschienen die Lyrikbände Aufbrüche (Rhein-Mosel-Verlag, 2004), gierstabil (luxbooks, 2011) und gorgos portfolio (kookbooks, 2014). Ihre Texte wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie 2013 den Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt und 2015 den Literaturpreis Spvcher: Leuk.

Andreas Töpfer neu_c Katja ZimmermannAndreas Töpfer (geb. 1971) studierte u.a. Kommunikationsdesign und Malerei and der KHB Weißensee, Illustration am RCA London und Integrated Media am ECIAD Vancouver. Er gründete 2003 mit Daniela Seel den Verlag KOOKBOOKS, war Art Director im Gestaltungsbüro TOEPFERSCHUMANN, er arbeitet als visueller Redakteur für das norwegische Literatur- und Kulturmagazin VAGANT und zur Zeit im ATELIER:MILCHHOF in Berlin. 

Er hält Vorträge, ist unterwegs als Live Zeichner, machte Animationen, seine Zeichnungen wurden zuletzt in Portugal, Iran und Norwegen zu sehen. Seine grafischen Arbeiten waren u.a. bei den 100 Besten Plakaten und unter den schönsten deutschen Büchern zu finden, zuletzt erhielt er den Preis der Stiftung Buchkunst für das schönste deutsche Buch.
(c) Charlotte WarsenCharlotte Warsen wurde 1984 in Recklinghausen geboren, wuchs in Haltern am See auf und lebt in Berlin. Sie studierte Malerei an der Düsseldorfer Kunstakademie, Englisch in Köln und Joensuu und promoviert zurzeit in der Philosophie. Ihre Texte wurden in Zeitschriften (u.a. randnummer, BELLA triste, STILL) und Anthologien (u.a. displej.eu, Lyrik von Jetzt 3) veröffentlicht und sie war Finalistin beim 19. open mike der Literaturwerkstatt Berlin. Ihr erster Gedichtband vom speerwurf zu pferde erschien 2014 bei Luxbooks. (Homepage)